Raphael Lagunow ist Berliner Meister 2024

Helmut Flöel, 09.04.2024

berlinerschachverband.de

Letztes Jahr war er als Vizemeister nah dran am Titel, dieses Jahr konnte er den letzten Schritt gehen. Raphael Lagunow krönt sich in einem Herzschlagfinale zum Berliner Meister 2024!

Bis es soweit war, brauchte es aber knapp 4,5 Stunden Spielzeit, und es mussten einige bange Momente überstanden werden.

...

Zehlendorfer Grand Prix 2024

monatliche Blitz– und Schnellschachturniere

...

Harald-Lieb-Gedenkturnier

das traditionsreiche Harald-Lieb-Gedenkturnier.

Termine
Schnellschach-Grand-Prix beim SKZ am 22.03.2024

Christopher Sell, 22.03.2024

Erneut fanden sich 21 Teilnehmer am Donnerstag zusammen, um den besten Schnellschachspieler des Abends zu küren. Hoffnungen auf den Tagessieg konnte sich zunächst FM Jürgen Brustkern machen, nachdem er in der 4. Runde im direkten Duell FM Dirk Paulsen schlagen konnte. Am Ende schnappte sich aber Paul Noll von den Schachfreunden Berlin den Turniersieg mit 4,0 Punkten. Für Jürgen Brustkern reichte es zum 2. Platz. Dritter wurde die Zehlendorfer Nachwuchshoffnung Joachim Morczynski. Für Dirk Paulsen blieb diesmal als Viertplatzierter „nur“ die Holzmedaille. Mal schauen, ob die Partien Material für seinen Youtube-Kanal (  ) lieferten.

Weiter geht es dann im April!

FM Dirk Paulsen gewinnt das Blitzturnier im März

Christopher Sell, 16.03.2024

Ein längerer Bericht muss diesmal leider ausfallen. Machen wir es kurz: Dirk hat nach dem kleinen
Ausrutscher im Februar sich wieder den Turniersieg „geangelt“. Auf dem zweiten Platz landete FM
Alexander Kurz. Den dritten Tagespreis sicherte sich erneut Kevin Huth.

Schnellschach-Grand-Prix beim SKZ am 22.02.2024

Christopher Sell, 29.02.2024

Ja, der Bericht erscheint etwas verspätet, aber es ließ sich leider nicht ändern. Am vergangenen Donnerstag fand die 2. Runde des Schnellschach-Grand-Prix statt. Nach dem Dirk Paulsen die ersten drei Ausgaben der Turnierserie (2x Blitz, 1x Schnellschach) gewinnen konnte, stellte sich die Frage, ob diese Siegesserie weiter anhalten würde. Sie tat es nicht. Von den 21 Teilnehmern war es dann Adis Artukovic, der diese Serie beendete und mit 4,0 Punkte den Turniersieg holte und hierbei Kevin Huth vom SC Kreuzberg knapp nach Buchholzwertung hinter sich ließ. Für Dirk Paulsen reichte es dann „nur“ zum 3. Platz. Auf seinem sehr sehenswerten Youtube-Kanal hat er bereits das Turnier thematisiert (). Erfreulich war das Abschneiden vom „Alt-Zehlendorfer“ Tim Lund, der am Ende auf Platz 6 landete. Weiter geht es dann im Monat März!

Anfahrt
Die Route
Hans-Rosenthal-Haus
Bolchener Str. 5
14167 Berlin

Noch kein Mitglied?

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die Gebrauchsfreundlichkeit zu verbessern

Klicken Sie "Akzeptieren", um sich damit einverstanden zu erklären.