Sie sind hier

Zwei Siege - eine Niederlage

Partie M. Bolk - R. Schild

Eine nette Pointe zeigt die oben angezeigte Stellung. Matthias Bolk war mit Weiß am Zug und gewann mit entscheidendes Material gegen R. Schild (1. Runde Lira Herbst).

 

Die Favoriten haben sich durchgesetzt beim Lichtenrader Herbst.

FM Peter Rahls und FM Jürgen Brustkern gewannen ihre Partien, während Holger Hömke gegen seinen starken Gegner verlor.

Ab 17 Uhr beginnt die 2. Runde, wo es zu folgenden Paarungen mit Zehlendorfer Beteiligung kommt:

Tisch 15:  S. Lohse (Osram) -  FM J. Brustkern

Tisch 18:  FM P. Rahls - Dr. M. Wörz (Kreuzberg)

Tisch 52: Q. Zhou (Schachpinguine) - H. Hömke

Mit nur drei GM ist das Turnier schwächer besetzt als in den Vorjahren. Der Tegeler GM René Stern führt das Feld als Nr. 1 an. Das Turnier ist in diesem Jahr sogar noch etwas besser dotiert als im letzten Jahr und die vier Spitzenbretter werden LIVE übertragen. Vielleicht ist es die Vielzahlder weltweit angebotenen Turniere, die es dem engagierten Fabian Gallien schwer macht, ein deutlich stärkeres Turnierfeld zusammenzustellen.

Schade, aber das Mittelfeld ist gut besetzt und es gab auch schon einige Überraschungen in der 1. Runde.

Dabei sticht insbesondere das Remis des jungen Kreuzberger Jonas Hecht (Nr. 108) gegen FM Petter Stigar (Nr. 17, NOR) hervor.

Zur Liveübertragung

Zur Turnierwebsite

 

 

Helmut Flöel