Sie sind hier

Wir sind dabei ...

Endlich ist es gelungen, zwei Zehlendorfer für die Berliner Pokal-Einzelmeisterschaft zu motivieren. Immerhin winken lohnende Ziele: 

Nicht nur der Titel "Berliner Pokal-Einzelmeister 2018", sondern auch die Berechtigung zur Teilnahme an der M-Klasse für den Sieger und die beiden Finalisten sind zudem qualifiziert für die Deutsche Pokaleinzelmeisterschaft 2019. Titelverteidiger der letzten Jahre ist Pokalmatador FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg).

Als Außenseiter gingen von uns Thomas Heerde und Dr. Rüdiger Merz an den Start. Besonders habe ich mich über die Teilnahme von Rüdiger gefreut, da er nach einer schweren Blutvergiftung lange pausieren musste. Nun, für Rüdiger ging es nicht gut aus, denn er verlor gegen den wertungsstärkeren Gegner G. Lopez (SF Berlin). Trotzdem ist Rüdiger weiterhin im Rennen, denn die ausgeschiedenen Teilnehmer spielen noch ein Turnier nach Schweizer System weiter. Hier spielt Rüdiger in Runde 2 gegen Siegfried Prix, der häufig - oder eigenlich immer - ein gern gesehener Gast bei unserem Harald-Lieb-Gedenkturnier ist.

Thomas konnte sich im Blitzentscheid mit 2 : 1 gegen Olaf Bandsom (Friesen Lichtenberg) durchsetzen und spielt in Runde 2 gegen meinen Trainerkollegen Wolfram Steiner (Weisse Dame).

Schade, dass Thomas und Rüdiger wegen des Turnieres bei unserer Jahreshauptversammlung fehlen werden.

Zu den Ergebnissen

 

 

Helmut Flöel