Sie sind hier

Verleiht der Beitritt zum SKZ Flügel?

Es sieht fast so aus:

Atila, gerade zum Wechsel entschlossen, wird 2018 Berliner Meister, Joachim und Zakharia sind wieder zu Glanztaten aufgelegt und jetzt Joel ...

Freudestrahlend berichtete mir am letzten Donnerstag die Mutter, dass Joel in Leegebruch gut gespielt hat. Leegebruch hatte ich vom letzten Jahr in schlechter Erinnerung, denn sowohl Maxime als auch Joachim (damals noch Schachpinguine) hatten dort schlecht gespielt.

... und was macht Joel: Er gewinnt locker seine Gruppe mit 2,5 aus 3 und macht damit kurzentschlossen 106 DWZ-Punkte gut. Das besondere am Leegebrucher Turnier ist, dass Vierergruppen mit ungefähr gleicher Wertungszahl ausgelost werden. Gratuliere, Joel, und der SKZ wünscht dir weiter viele Siege.

Besonders erfreulich ist natürlich die Entwicklung von FM Raphael Lagunow. Als er vor ca. fünf Jahren als 14jähriger zu uns kam, war er demotiviert und ohne Selbstvertrauen. Seinen 2. Einsatz in unserer 2. Mannschaft verschlief er sogar. Das hat sich alles geändert. Heute hat Raphael eine Elozahl von über 2.400, hat seinen starken Vater IM Alexander Lagunow überholt und ist auf dem Weg zu seiner 3. IM-Norm. Am ersten Brett unseres Bundesligateams hat Raphael nach vier Runden eine Performance von über 2.500 Elo gespielt.

Wir bekommen das hin: "Zug um Zug schlauer!"

Zum Turnier 10. Leegebrucher Winterturnier

PS: Das Bild zeigt Raphael bei seinem Sieg über GM Kanarek (Rüdersdorf)

 

Helmut Flöel