Sie sind hier

Unglaublich - oder doch nur eine Frage der Vernunft ...

... letzte Woche rief ich eine mir unbekannte Handy-Nr. zurück. Eine junge Frau sagte mir, dass sie auf unserer Website war und wollte wissen. ab welchem Lebensalter wir Kinder zum Schachtraining aufnehmen.

Ich sagte ihr, dass unser Jüngster 3 1/2 Jahre alt ist und schon seit einem halben Jahr fleißig mitmacht. Dann fragte ich sie, wo sie wohnt, denn wir nehmen nur noch Kinder auf, die in unmittelbarer Nähe zu unserem Klub wohnen. Sie sagte "Dahlem" und ich bot ihr an, mit dem Kind zum Trainingsabend zu kommen.

Sie meinte locker, vielleicht ist es noch ein wenig zu früh, aber sie wird sich bald melden. Als ich fragte, wie alt das Kind ist, antwortete sie

                                                               sieben Monate.

Da ich schon ein wenig älter und nicht mehr so schlagfertig bin, verschlug es mir die Sprache und ich vergaß, das Kind auf die Warteliste zu setzen. ... aber ich bin sicher, in drei Jahren haben wir den neuen "Magnus Carlsen".

Helmut Flöel