Sie sind hier

Ungefährdeter Arbeitssieg der Zweiten

Sonderbericht von Joachim Behrmann

Die Zweite hatte in der vorletzten Runde der Landesliga die gegen den Abstieg kämpfende Mannschaft von Friesen Lichtenberg um den ehemaligen Fernschachweltmeister Baumbach zu Gast im Rosenthal-Haus. Die leicht vom letzten Kampf gegen Chemie Weißensee gebeutelte Truppe trat aber sogar mit Kasmir Ribic (danke, Kasmir!) an und war  insgesamt guter Dinge.

Die Organisation klappte hervorragend - vielen Dank an Helmut und das ganze Team! - und die Ansage, dass jeweils ein Getränk für Jugendliche auf Kosten des Hauses ginge, wurde begeistert beklatscht (wer hat sich da alles angesprochen gefühlt??).

Die Schwarz-Partien von Kasmir Ribic und Jochen Behrmann wurden in ausgeglichenen Stellungen ohne großen Kampf einvernehmlich Remis gegeben, wobei die beiden reichlich unpäßlichen Zehlendorfer ganz glücklich mit diesem Ausgang waren.

Woody Klimm und Faris Kalabic verstolperten ihren Vorteil zu leicht bedenklichen Stellungen und boten gleich Remis an, was wiederum die Gegner ganz gerne annahmen.

Blieben noch vier Parten, die es entscheiden mußten:

Am sechsten Brett kam es zum Duell der Altmeister FM Peter Rahls gegen FSGM Fritz Baumbach - beide kennen sich von diversen Senioren-Mannschaftsturnieren her sehr gut, haben aber noch nie gegeneinander gespielt! "Uns Peter" manövrierte mal wieder traumwandlerisch mit seinen Figuren hinter seinem soliden Bauerwall um dann eine Qualität gegen Läuferpaar und zwei Zentrumsbauern zu geben und kurz nach der Zeitkontrolle per Durchbruch und Turton-Manöver (Dame vor den Läufer auf der langen Diagonalen) den ersten ganzen Punkt für Zehlendorf II einzufahren. Peter als strahlender Matchwinner gefällt uns allen natürlich viel besser!

Atila Figura gab ein Lehrstück in klugem Positionsspiel in einer aus einer Grünfeld-Verteidigung entstandenen Benoni-Stellung mit gegnerischem Freibauern auf d5 und überspielte den sympathischen holländischen FIDE-Meister Bart Karstens zu einer hoffnungslosen Stellung mit Mehrqualität - besonders die post-mortem-Analyse fand ich sehr aufschlussreich und ich beantrage hiermit unbedingt Fan-Status bei Atila!

Thomas Heerde baute in der Zeitnotphase seine positionellen Vorteile aus und rehabilitierte sich nach dem Unglück in der letzten Runde mit einem glasklar herausgespielten Sieg.

Jürgen Brustkern gab in einer überlegenen Stellung mit mobiler Bauernmehrheit am Damenflügel nicht ganz freiwillig mal wieder eine (heute aber nur eine!) Qualität, musste ein Rückopfer zulassen und verlor anschließend das Läuferendspiel mit Minusbauern sehr unglücklich - schade, aber verdorben hat es heute ja nichts ... Schön, Dich mal wieder mit rechts ziehen zu sehen, lieber Jürgen!

Eigentlich wenig Dramatik und ein ungefährdetes 5:3 für die Zweite - ohne den Ausrutscher gegen Chemie Weißensee hätten wir noch Chancen auf die Meisterschaft gehabt - so bleibt uns das olympische Motto:
"Dabeigewesen sein ist alles..." - eben.

jb

Zur Tabelle

 

[Event "SKZ II-Friesen I 5:3"]
[Site "?"]
[Date "2019.03.10"]
[Round "8"]
[White "Brustkern, J."]
[Black "Sawatzki, Joerg"]
[Result "0-1"]
[ECO "A03"]
[WhiteElo "2208"]
[BlackElo "2168"]
[Annotator "Brustkern"]
[PlyCount "114"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. f4 d5 2. Nf3 Nf6 3. e3 g6 4. Be2 Bg7 5. O-O c5 6. d3 Nc6 7. Ne5 Qc7 8. Nxc6
bxc6 (8... Qxc6 9. Bf3 {nebst Nc3 und e4}) 9. Nc3 O-O (9... d4 10. Na4 dxe3 11.
Bxe3 Nd5 12. Bd2 $14) 10. e4 e6 11. Qe1 Ba6 12. Kh1 $6 (12. f5 $142 dxe4 (12...
exf5 13. exf5 Rfe8 14. Qf2 $40) 13. dxe4 Bxe2 14. Qxe2 exf5 15. exf5 Rfe8 16.
Qc4 $14) 12... c4 13. Qf2 (13. f5 $142 cxd3 14. cxd3 dxe4 15. dxe4 Bxe2 16.
Qxe2 exf5 17. exf5 Rfe8 18. Qc4 $14) 13... cxd3 14. cxd3 c5 $1 15. Bd2 Rab8 $6
(15... d4 $142 16. Na4 c4 17. Rac1 Qc6 $17) 16. b3 c4 17. dxc4 Nxe4 18. Nxe4
dxe4 (18... Bxa1 $142 19. Nc5 dxc4 20. Nxa6 Qd6) 19. Rad1 (19. Rac1 $142 {idee
b4-b5}) 19... Bb7 20. Be3 Ra8 $8 {Diagramm [#]} 21. a4 $2 {hier war ich mir zu
siegesgewiß} (21. b4 $16 {nebst b4-b5}) 21... Bc6 22. Bc5 Qb7 $1 23. Rd6 $6 {
Das Qualitätsopfer hatte ich unterschätzt und spielte sofort einen schlechten
Zug} (23. Bxf8 Bxf8 24. Rb1 Qb4 $1 $44) 23... Rfc8 24. Bd4 $5 {da der Kampf
gut stand, bot ich hier Remis an und plante bei Ablehnung das"Turmopfer"} (24.
Bd1 Bf8 25. b4 $13 {moi}) 24... Bf8 {Diagramm [#]} 25. Qh4 {?!? ein Anfall von
Halluzination und Tollkühnheit, liess mich hier an eine "Remisschaukel"glauben.
..} (25. c5 $142 Bxd6 26. cxd6 Rd8 27. f5 $1 {Fritz} exf5 (27... Rxd6 28. fxg6
hxg6 29. Bf6 $40) 28. Qg3 $44) 25... Qe7 $1 {Diese einfache Verteidigung hatte
ich schlichtweg übersehen! Wie im Kampf gegen Chemie Weißensee, war mir klar, 
dass ich erneut mit "Vorgabequalität" weiterspielen mußte} (25... Bxd6 26. Qf6
Kf8 27. Rd1 $3 {hatte ich geplant es droht nun die Schaukel Qh8-f6 aber....} (
27. Qg7+ $143 Ke8 28. Qh8+ Kd7 29. Qxh7 Rf8 $19) 27... Ke8 28. Qh8+ Kd7 29.
Qxh7 Kc7 (29... Rf8 30. Bc5) 30. Qxf7+ (30. c5 $142 $1 $16 {Fritz besseren Zug
hatte ich nicht auf dem Radar...}) 30... Kb8 31. Qxe6 Bxf4 32. Qxg6 a5 $19) 26.
Qxe7 Bxe7 27. Be5 Bxd6 (27... f6 28. Rxe6 Kf7 29. Rxe7+ Kxe7 30. Bd4 $17) 28.
Bxd6 f6 $138 29. a5 Rd8 30. c5 Rd7 31. a6 $1 {macht den Bd6 zum Monster, da
die Türme über keine Linien verfügen} Rad8 32. Kg1 $5 {Statt des"Königsweg"
(Kf2-e3)schlug Jochen Behrmann sofort Td1 vor, aber auch dann kann Sawatzki
die Qualität zurückgeben:} (32. Rd1 $142 Bd5 33. b4 (33. Bc4 $5) 33... Rxd6 34.
cxd6 Rxd6 35. Rc1) 32... Rxd6 33. cxd6 Rxd6 34. Kf2 Kf7 35. b4 Ke7 36. Rc1 Kd7
37. Ke3 Bd5 38. b5 Rb6 39. g4 Rb8 40. g5 f5 41. Kd4 Kd6 42. Rc3 Rd8 43. h4 h6
44. Rg3 Rh8 45. h5 hxg5 46. Rxg5 gxh5 {Diagramm [#]} 47. Rxh5 {Die
"sichere"Punketeilung vor Augen, schätzte ich das Läuferendspiel viel zu
optimistisch ein.Der Turm mußte wegen der Aktivität auf der 7.Reihe behalten
werde, wonach der Schwarze noch sehr gute Technik hätte zeigen müssen.} ({Z.B:
} 47. Bxh5 Rc8 (47... Rh7 48. Be2) 48. Rg7 Rc4+ 49. Ke3 Rc3+ 50. Kd2 Rd3+ (
50... Rc7) 51. Kc2 Kc5 52. Rxa7 Kxb5 $17) 47... Rxh5 (47... Rc8 $142) 48. Bxh5
Kc7 $1 {Diagramm [#] hier opferte ich zwar noch über 10 Min. Bedenkzeit, aber
sah zu spät, dass Schwarz mich austempieren kann:} 49. Kc3 $2 {erst das
verliert:} ({folgende instruktive Variante hätte den halben Punkt gerettet:} 
49. Kc5 $8 Bb3 50. Be2 Bc2 51. Kd4 Ba4 52. Bc4 Kd6 {Diagramm [#]} 53. b6 $3 {
lenkt den La4 ab, so dass Weiß mit der Pendelzüge seines Läufers eine Festung
aufbauen kann} axb6 54. a7 Bc6 55. Be2 Kc7 (55... Bd5 56. Bc4 $1) 56. Bc4 $11)
49... Kb6 50. Kb4 (50. Be2 Kc5 51. Bf1 e3 52. Be2 e5 53. fxe5 f4 $19) 50... Ba2
51. Bf7 e3 $1 (51... e5 $143 52. Bxa2 exf4 53. Kc3 f3 54. Kd2 f4 55. Bd5 e3+
56. Ke1) 52. Kc3 (52. Bh5 $142 Bd5 53. Bd1 e5 54. fxe5 f4 55. Kc3 f3 56. e6 Kc7
57. b6+ axb6 58. e7 Kd7 $19) 52... Kxb5 53. Kd3 Kxa6 54. Kxe3 Kb5 55. Kd3 Kb4
56. Kc2 a5 57. Kb2 Bb3 {Da die Mannschaft klar gewann, war ich am Ende nicht
großartig enttäuscht!} 0-1
Helmut Flöel