Sie sind hier

Markus Penner und Sergey Kalinitschew
20. 03. 2015

... ist der verdiente Sieger beim 3. Grand-Prix der Turnierserie 2015.

Mit 10 P. (aus 11) gewann Adis vor Helmut Flöel (9,5 P.) und Wolfgang Krajewski (9 P.

Nur Bulli Reinfeld (5,5 P.) gelang ein sehr schön herausgespielter Sieg gegen Adis. Das Tabellenfeld in der Gesamtwertung wird nun von Markus Penner angeführt.

 

 

Grand-Prix SK Zehlendorf
18. 03. 2015

Am Donnerstag geht es weiter in der Grand-Prix-Serie mit dem Blitzturnier.

Nach zwei Runden führt Dr. Rüdiger Merz vor Markus Penner die Gesamtwertung an. Noch sind es sechs Runden, die jedem "frischen" Spieler die Chance geben, ganz nach vorne zu kommen.

Wir freuen uns über Gäste. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Ausschreibung

Rundenergebnisse

18. 03. 2015

Kaum zu glauben, aber es stimmt - 3,5 : 4,5.

Dabei waren wir nahezu mit unserem stärksten Team angetreten und die Prognosen schwankten zwischen 5,5 und 6 Punkten. Eigentlich hätten wir gewarnt sein müssen, denn schon einmal hat der SC Kreuzberg in dieser Saison mit der gleichen Mannschaft ein 4 : 4 gegen den Ligafavoriten König Tegel erreicht.

14. 03. 2015

Ein spannendes Match ist garantiert. Für die Kreuzberger geht es um alles, für uns um eine ganze Menge.

Mit einem Sieg könnten wir das rettende Ufer sicher erreichen, aber die Kreuzberger Mannschaft ist sehr schwer zu schlagen. Das haben wir in den vergangenen Jahren schon mehrmals erlebt. Als Favorit in das Rennen gegangen und am Ende froh über ein 4 : 4.

14. 03. 2015

... so hatte unser Spielleiter unsere Mannschaftsaufstellung im Pokal gegen Eckbauer kommentiert. Ich habe gewarnt und gesagt, bei vier Brettern ist alles möglich.

Als ich nach ca. drei Stunden den Wettkampfplatz verließ, sah es kritisch aus. Faris Kalabic hatte zwar einen Mehrbauer, aber der Gegner positionellen Druck. Woody Klimm hatte die Qualität gegen Springer + zwei Bauern. Nach meiner Einschätzung: bestenfalls Remis.

Shenis Slepushkin hatte gegen Ex-SKZ-Mitglied Frank König eine unübersichtliche Stellung, während Dr. Rüdiger Merz eher kritisch stand.

Seiten