Sie sind hier

Hm, Platz 14 für den Titelverteidiger ...???

Was ist da passiert?

Im letzten Jahr gewann unsere Berliner Jugendmannschaft den Titel bei der Deutschen Länder-Mannschaftsmeisterschaft und in diesem Jahr spielte das Team in der letzten Runde gegen den Tabellenletzten Saarland. Gut, hier wurde klar gewonnen, aber das Team war als Titelverteidiger mit einem anderen Anspruch angereist.

Mit FM Raphael Lagunow und FM Leonid Sawlin, beide waren bei der Jugendweltmeisterschaft u20 sehr erfolgreich, besetzten Spieler unseres Vereins die beiden Spitzenbretter. Ok, Leonid erzielte an Brett 1 mit 2,5 aus 3 ein standesgemäßes Ergebnis, aber Raphael (3,5 aus 6) war am Anfang (0 aus 2) out of time. Insgesamt war es ein katastrophales Abschneiden des Berliner Teams. Sicherlich wird es eine Erklärung geben, denn in den letzten Jahren hat das Berliner Jugendschach durchaus gute Karten auf nationaler Ebene gehabt. Richtig verstehen kann ich nicht, warum man in der 1. Runde gegen Hessen nicht das stärkste Team an die Bretter gebracht hat, denn gerade am Anfang ist ein Erfolg wichtig.

Ich bin gespannt, wie Jugendwart Olaf Sill das schwache Abschneiden der Berliner Mannschaft erklären wird.

Helmut Flöel