Sie sind hier

Gute Schlussrunde - zwei Siege ...

Joachim und Ryszard haben noch einmal zugelegt und durch ihre gewonnenen Partien insgesamt mit jeweils 50 % ein feines Ergebnis erreicht. Im Übrigen scheint das Turnier ein gutes Pflaster für Südberliner zu sein.

Unser Nachbarklub SV Königsjäger Südwest war mit einem großen Aufgebot dabei und in der Mannschaftswertung erzielte das Team einen achtbaren Platz 2, knapp hinter dem Potsdamer SV Mitte.

Die Überraschung waren dabei die Jugendlichen Daniel Rose (2.) und Jim Sohr (5.), die in der Gruppe D ihre Startplatzierungen weit übertrafen. Gratulation. In der A-Gruppe gewann der sympathische Hamburger Julian Grötzbach, der mich noch beim letzten Bundesligakampf in Hamburg überzeugend geschlagen hatte. Julian ist endlich aus seinem Formtief heraus und macht sich auf in Richtung FM-Titel.

In allen Gruppen gab es Favoritenstürze, was allerdings auch dadurch erklärbar ist, dass bei diesem Amateurturnier sieben Gruppen mit annähernd gleichstarken Gegner gebildet wurden.

Mit 579 Teilnehmern hat das Turnier in Potsdam einen neuen Rekord aufgestellt, der die Beliebtheit dieser Turnierserie zeigt.

 

DSAM

Bericht DSB

Helmut Flöel