Weihnachten 2018
17. 12. 2018

Liebe Mitglieder und Eltern,

 

der Vorstand lädt euch auch dieses Jahr wieder zu unserer Weihnachtsfeier ein.

18:00 - 19:30 Uhr für Kinder, Jugendliche und Eltern

Atila hat so einiges vorbereitet - ich will nicht zuviel verraten, aber auch die Eltern dürfen mitmachen.

 

 

20:00 - open end für ALLE

Unter Leitung von Mr. 100 % findet unser beliebtes Weihnachtsschnellturnier statt - jeder Punkt gewinnt.

 

16. 12. 2018

Nachdem sich am Vortag unser Team mit dem 3 : 5 gegen Lingen achtbar gewehrt hatte, verloren wir gegen König Tegel an den letzten vier Bretter mit 0 : 4. Dagegen hielten die Bretter 1 - 4 jeweils ein Remis. GM Jakob Meister und FM Daniel Malek mussten nach langem Spiel, trotz Mehrbauer, in das Remis einwilligen.

Für Raphael und Leonid war das Remis gegen die beiden Berliner Spitzenspieler, GM R. Stern und GM R. Rabiga, ohnehin als Erfolg zu werten. Für uns ist wichtig, dass unsere drei Spitzenspieler, Raphael, Leonid und Daniel, die Chance auf einen Normenerwerb gewahrt haben.

15. 12. 2018

Als FM Raphael Lagunow mich fragte, ob er gegen GM M. Perunovic (2.597 Elo) Remis machen dürfe, war ich heilfroh, denn gegen diese starke Lingener Mannschaft wollten wir nicht 0 : 8 verlieren. Mit sieben GM und einem FM waren die Lingener klarer Favorit und hatten an jedem Brett ein mehr als deutliches Elo-Übergewicht.

15. 12. 2018

... war für König Heinrich IV. kein Zuckerschlecken, aber für unser Bundesligateam wird es am Wochenende (3. und 4. Runde) auch nicht leicht.

Samstag, 14 Uhr

SV Lingen - SK Zehlendorf

Im Team von Lingen werden 7 - 8 GM erwartet und der hohe Aufstiegsfavorit will sich natürlich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Und trotzdem, wir sind optimistisch und hoffen auf ein gutes Ergebnis.

 

Sonntag, 10 Uhr

SK Zehlendorf - SK König Tegel

14. 12. 2018

Gut, wir sind Aufsteiger und sollten mit den Ergebnissen zufrieden sein. Aber, gemessen an unserem Anspruch, als Meisterschaftsfavorit in die Saison gegangen zu sein, sind vier Punkte (aus 8) nicht das Maß aller Dinge. Nach dem Startsieg gegen Schachfreunde 3 war schon das 4 : 4 gegen Berolina 1 ein Warnzeichen. Als dann die unglückliche Niederlage gegen König Tegel 3 kam, musste in der 4. Runde ein Sieg gegen den Tabellenführer Rotation Pankow 2 her.

Seiten