Daniel Malek - 1. Norm IM
14. 08. 2018

Wie oft habe ich bei Daniel schon geschrieben "unglücklich verpasst" und jetzt die Wende.

Daniel musste beim IM-Turnier in Kreuzberg seine beiden letzten Partien gewinnen, denn zuvor hatte er mit seiner Niederlage gegen IM Steve Berger fast sein "aus" hinnehmen müssen. In runde 8 kam das Glück zurück, als Daniel gegen FM Madhan Barath nur gewann, weil dieser seine Remischance nicht nutzen und unbedingt gewinnen wollte. Der Sieg gegen WGM Marina Brunello (ITA) war weniger spektakulär und brachte in der 9. Runde den notwendigen 6. Punkt.

13. 08. 2018

FM Daniel Malek gewinnt im letzten Augenblick seine Partie gegen den jungen Inder von Zugzwang (immerhin Berliner Vizemeister 2018). Ein wenig Glück war dabei, denn kurz vor Schluss zeigte die Engine noch Remis.

Nach Aussage von BGH kann Daniel morgen mit einem Sieg gegen WGM Marina Brunello (ITA) noch die IM-Norm schaffen. Keine leichte Aufgabe, denn 1. muss Daniel gegen die starke Italienerin gewinnen und 2. muss die Aussage auch noch stimmen.

Hoffen wir für Daniel, dass es noch klappt.

13. 08. 2018

Es ist zwar schon eine Weile her, aber deshalb ist der Sieg von Alexander nicht weniger wert.

Bei gnadenloser Hitze erzielte Alexander 9 P. (aus 11) und gewann das Schnellturnier mit einem halben Punkt Vorsprung vor FM Hendrik Reichmann (Schwerin). Damit hat Alexander 20 Punkte im Rahmen des Berliner Grand-Prix-Turnieres geholt und einen ersten Meilenstein in Bezug auf die Qualifikation zur Endrunde bei König Tegel erreicht.

13. 08. 2018

Beim IM-Turnier in Kreuzberg verlor FM Daniel Malek heute gegen IM Steve Berger. Daniel brauchte den Sieg, um sich die Chance auf die IM-Norm zu erhalten. Dies ging schief und nach einem guten Start steht Daniel mit leeren Händen da.

12. 08. 2018

Die IM-Norm war greifbar nahe, aber FM Leonid Sawlin verlor in der letzten Runde des Rigaer Turnieres gegen IM P. Pultinevicius (LTU, Elo 2.452). Leonid versuchte alles und griff die Betonwand seines Gegners in der Caro-Can-Verteidigung engagiert an. Aber es nutzte nichts und am Ende stand die Null.

Trotzdem kein schlechtes Turnier für Leonid, denn mit 5,5 P. verbesserte er sich vom Startrang 80 auf Position 52, machte 9 Elo-Punkte gut und spielte eine Performance von 2.377 Elo.

Seiten