09. 10. 2018

Was ist da passiert?

Im letzten Jahr gewann unsere Berliner Jugendmannschaft den Titel bei der Deutschen Länder-Mannschaftsmeisterschaft und in diesem Jahr spielte das Team in der letzten Runde gegen den Tabellenletzten Saarland. Gut, hier wurde klar gewonnen, aber das Team war als Titelverteidiger mit einem anderen Anspruch angereist.

Rahls, Kalabic, Brustkern
08. 10. 2018

Seit einigen Jahren kennen unsere Mannschaften im Prinzip nur den Erfolg. In der ersten Runde der BMM geht diese Performance weiter. Als Maßstab dient uns hier die Zu- bzw. Abnahme der DWZ bezogen auf die einzelnen Mannschaftsmitglieder.

Klar wissen wir, dass es auch Rückschläge geben wird, aber die augenblickliche Performance überzeugt.

Unser Bundesligateam startet erst am 10./11. November, aber die 2. - 5. Mannschaft hat die 1. Runde gespielt.

2. Mannschaft: Sieg mit 4,5 : 3,5 gegen den Ligafavoriten SF Berlin 4

DWZ +20

 

03. 10. 2018

Natürlich - der Donnerstag bleibt unser Hauptspieltag und ab 18 Uhr geht es los mit unserem Jugendtraining.

Ab 20 Uhr ist wieder IM Atila Figura mit seinem Programm "Ideenfindung im Mittelspiel" am Beamer zu erleben.

Ein weiteres attraktives Angebot unseres Vereins wird sein, dass FM Jürgen Brustkern jeweils am Freitag, ab 20 Uhr, nach einem BMM-Spieltag die interessantesten Partien vorstellt und analysiert. Hierbei wird es Partien aus allen vier Mannschaften zu sehen geben. Das ist sicherlich ein Leckerbissen - nicht nur für Mannschaftsspieler.

Also:

2,5 Punkte - Rahls - Dr. Budt - Penner
02. 10. 2018

In der ersten Runde gab es das Duell der nominellen Favoriten der Landesliga:

SF Berlin 4 - SKZ 2

Bekanntermaßen ist es schwer, die Aufstellung der Schachfreunde zu prognostizieren, weshalb wir ein wenig im Dunklen tappten. Ebenso hatten jedoch auch unsere Gegner eine etwas andere Aufstellung erwartet:

SF Berlin 4   -  SK Zehlendorf 2          =         3,5 : 4,5 

01. 10. 2018

Zwei Oldies und sechs Kinder bzw. Jugendliche - eine gesunde Mischung und es hat gegen einen starken Gegner geklappt. Nach unserem Aufstieg in die 2. Klasse gingen wir keineswegs als Favorit in das Rennen gegen den Gehörlosen-SV.

Seiten