08. 07. 2017

... mit FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) hat das 3. Harald-Lieb-Turnier einen würdigen Sieger bekommen.

Natürlich wäre es uns lieber gewesen, wenn unser Lokalfavorit FM Daniel Malek gewonnen hätte.

Daniel hatte seine Chance, da er in der letzten Runde mit Weiß gegen Dirk antreten konnte. Dirk hat sich - wie immer - ideenreich verteidigt und mit dem Remis gegen einen sehr starken Gegner gezeigt, dass er mit 6,5 P. aus 7 verdient gewonnen hat.

Daniel Malek konnte im abschließenden Duell Dirk Paulsen nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängen
07. 07. 2017

Dirk Paulsen hat mit 6 1/2 aus 7 mit einer herausragenden Leistung das 3. HLG gewonnen! Daniel Malek konnte ihn im abschließenden Duell nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängen. Herzlichen Glückwunsch ihm und allen anderen erfolgreichen Teilnehmern und insbesondere den Siegern in den einzelnen Kategorien!! So spielte der "junge" Michael Große vom veranstaltenden Verein ein hervorragendes Turnier und gewann mit 5,0/7 die Seniorenwertung. Die Wertung "Unter 2000" wurde Beute der Jungstars von Zitadelle Spandau.

06. 07. 2017

Heute ab 19 Uhr die 7. und letzte Runde - die Begegnungen sprechen für sich:

Nur eine kleine Auswahl:

1. FM Daniel Malek (5,5 P.) - FM Dirk Paulsen (6 P.)

2. Rainer Albrecht (4,5 P.) - IM Ulf von Herman (5 P.)

3. Frank Niehaus (4,5 P.) - Felix Engers (4,5 P.)

Dies sind nur einige der zahlreichen interessanten Paarungen - den Zuschauern wird wieder einiges geboten (nicht nur die leckeren Brötchen von Habib).

06. 07. 2017

Nein, wir sind nicht enttäuscht, sondern freuen uns über die gute Leistung unseres Teams bei der Berliner Mannschaftsmeisterschaft u10.

Mit vier Kindern, alle Jahrgang 2007, und Startrang 14 waren die Aussichten von vorneherein nur beschränkt. Lasse und Antonio spielten ihre ersten Wertungspartien (mit Schreiben) und auch Aadith und Anirudh hatten bestenfalls Außenseiterchancen.

05. 07. 2017

Unser GM Jakob Meister spielte in der letzten Runde der Deutschen Einzelmeisterschaft gegen den Youngster Vincent Keymer nur Remis und belegte insgesamt den 9. Platz. Jakob war ein wenig deprimiert, denn die Partie war mehrfach klar gewonnen und bei einem Sieg hätte nicht nur der 4./5. Platz gewinkt, sondern auch noch ein feines Preisgeld.

Seiten