29. 12. 2017

Beim Open in Erfurt hat es FM Alexander Lagunow selbst in der Hand. Nach seinem Sieg in der 7. Runde gegen FM J. Fries-Nilson hat er fast unglaubliche 6,5 aus 7 und greift zum Turniersieg. Morgen muss Alexander gegen uns aus vielen Bundesligakämpfen bekannten jungen FM Felix Meißner(HSK)  an Brett 1 mit Schwarz spielen. Ein Remis könnte nach Wertung schon zum 1. Platz reichen. Eine besondere Note erhält die Partie dadurch, dass Alexander beim letzten Bundesligawettkampf gegen den selben Gegner verlor.

28. 12. 2017

Jakob, Alexander, Raphael, Daniel, Arne - alle gewinnen in ihrer 4. bzw. 5. Runde. An allen Brettern schwere Gegner, allerdings mit Ausnahme von Arne waren alle favorisiert. Aber dieses Mal wollte Arne nicht abseits stehen und schlägt mit Startrang 52 den um 300 Elo höher eingestuften Christoph Piotrowski (Startrang 20, König Tegel). Christoph muss langsam die Lust verlieren, gegen einen Zehlendorfter zu spielen, denn zuvor hatte er auch gegen Daniel Malek den kürzeren gezogen.

Ich weiß nicht, ob es eine solche Siegesserie in Zehlendorf schon gab.

28. 12. 2017

27. Erfurter Schachfestival 2017 - Meisterturnier

 

Alexander gewinnt auch die 4. Partie und übernimmt nach Wertung die Tabellenführung. Am Nachmittag kommt es zur Spitzenpaarung IM A. Lagunow - Matthias Liedtke (2.273 Elo, SG Leipzig). Leider hat Raphael nur Remis gespielt, so dass er mit 2,5 aus 4 in das vordere Mittelfeld zurückgefallen ist.

 

27. 12. 2017

Keine Sensation, aber bestimmt ein großartiges Erlebnis für Arne, der beim 3. Spandauer Weihnachtsturnier gleich in der 1. Runde an Brett 2 gegen den starken GM (Elo 2.465) antreten durfte. In der 2. Runde konnte sich Arne dann durchsetzen und hat morgen früh mit dem jungen Noah Bretzel (Königsjäger) eine eher einfache Aufgabe.

Elina Lagunow
23. 12. 2017

Ich will dabei sein - beim Juliana-Lagunow-Gedenktturnier. Deshalb habe ich mich schon angemeldet. Da das Turnier bei uns im Hans-Rosenthal-Haus gespielt wird, besteht nur eine beschränkte Platzkapazität. Ich glaube, die frühzeitige Anmeldung war schlau von mir.

Ich empfehle unseren Mitgliedern und Freunden des SK Zehlendorf dies auch zu tun. Das Turnier ist mit insgesamt 1.000 Euro dotiert und gehört zur Grand-Prix-Serie des Berliner Schachverbandes.

Seiten