19. 02. 2014

Der Aufstieg in die Stadtliga scheint bereits nach sieben Runden perfekt. Zwei Runden vor Schluss hat die Mannschaft 4 Punkte (+ 8,5 Brettpunkte) Vorsprung vor dem SK Dragojle Babic. Kaum anzunehmen, dass sich das Team um Mannschaftsführer Markus Penner diesen Vorsprung noch nehmen lässt.

SKZ 4. Mannschaft
18. 02. 2014

... haben die Spieler unserer 4. Mannschaft im Spiel gegen Lichtenberg.

Hier der stimmungsvolle Bericht von Ingmar Kamari:

"Liebe Schacheltern,

die heutige Runde war zwar kein Mannschaftserfolg, doch kann ich mit Sicherheit sagen, dass eure Kinder dem Gegner (meist Rentner) Respekt eingeflößt haben. Leander spielte an Brett zwei gut auf, übersah aber in der Hitze des Gefechtes leider ein Grundreihenmatt. Nepomuk hielt an Brett drei bis zum Ende des Mittelspiels gut Stand und musste leider nach viel getauschtem Material erst einen Turm und dann das Spiel abgeben.

15. 02. 2014
... hoch hinaus wollen alle drei Mannschaften, die morgen früh um 9 Uhr bei der Berliner Mannschaftsmeisterschaft antreten. Die 2. Mannschaft will den Sieg, um damit die Tabellenposition 1 zu festigen. Matthias Budt (Nr. 1) und unser Spanier Iker Esain (Brett 8) sind dabei und nicht nur ihnen gilt unser Vertrauen. Wir wollen nicht zuviel verraten, aber es wird ein spannender Wettkampf.
10. 02. 2014

Kein Zweifel, es war eine schwere Aufgabe und trotzdem machten wir uns am Sonntag morgen auf zur Fahrt nach Norderstedt (bei Hamburg), um wenigstens einen Punkt zu holen. Die Ausgangslage war denkbar schlecht - Tabellenerster gegen die Nr. 8 und ausgerechnet konnten FM Dr. Heinig und FM Ribic nicht spielen.

05. 02. 2014

... zusammen mit FM Axel Simon (Neuruppin) nach 7 Runden mit 6 Punkten die Berliner Senioreneinzelmeisterschaft 2014 an. Heute gelang Peter ein feiner Sieg gegen den spielstarken Heinrich Burger (Hermsdorf). Am Donnerstag kommt es in Oberschöneweide zum Spitzenduell mit A. Simon. Keine einfache Aufgabe für Peter, aber die beiden kennen sich gut aus vielen Partien. Dem sympathischen Axel wäre der Sieg ebenfalls zu gönnen, aber natürlich nicht gegen unseren Altmeister Peter Rahls, dem wir alle Daumen drücken. Nachdem Peter zuletzt in der 2.

Seiten