05. 09. 2014

Da wird ein Mitglied unseres Klubs Deutsche Blitzmeisterin der Seniorinnen und keiner merkt es.

 

Natürlich - Zehlendorfer gewinnen viele Titel, aber eine Deutsche Meisterschaft ist doch etwas besonderes.

Wie konnte das passieren? Klar, ich sah mir die Tabelle an - sah, dass Bodo Schmidt Deutscher Meister geworden und H. Clara nur den 18. Platz belegt hatte (war allerdings krank). Mein Altkämpe Gerhard Orwatsch (nach den Hofheimern mein bester Kunde) wurde 21. Eine gute Leistung, wenn man bedenkt, dass Dr. Zunker als 45. ins Ziel kam.

 

Faris beim Schnellturnier
01. 09. 2014

Er kam, sah und siegte!

Wie schon beim letzten Blitzturnier, wo er alle Partien gewann, zeigte Faris, wie man mit guter Laune, Spielwitz und ein wenig Glück zum Turniererfolg kommt.

Nur gegen Adis Artukovic (BG Steglitz) gab Faris einen halben Punkt ab, schlug u. a. den starken FM W. Reichenbach und hatte am Ende in dem fünfrundigen Turnier einen ganzen Zähler Vorsprung. Danach kamen FM W. Reichenbach, A. Artukovic, T. Nguyen-Suu und Michael Große mit 3,5 bzw. 3 Punkten. Habib zeigte sich von seiner besten Seite und belegte mit 2,5 P. einen sehr guten 7. Platz.

26. 08. 2014

Vier Runden sind gespielt - Clemens Escher (Tegel) führt die Gesamtwertung an, aber mit noch vier Terminen bieten sich auch für Neueinsteiger gute Chancen. Leider beginnt an diesem Donnerstag auch die Berliner Einzelpokalmeisterschaft, aber FM Werner Reichenbach hat bereits zugesagt, am Donnerstag zu kommen.

24. 08. 2014

... ein großer Tag für den SK Zehlendorf.

Ich sah mir die 9. Runde des Lichtenberger Sommers an und stellte fest:

Sieg für GM J. Meister, R. Lagunow und FM Dr. Heinig,

 

dann aber:

Die Null bei FM W. Reichenbach, M. Olaizola, E. Hintze und E. Gnaß - schade!

IM René Stern gewinnt vor GM Arik Braun (jeweils 7,5 aus 9).

Die Platzierungen unserer Spieler mit Platz der Startrangliste:

    5. GM J. Meister (4.)

    7. R. Lagunow (29.)

  13. FM Dr. Wolram Heinig (14.)

  47. FM W. Reichenbach (24.)

23. 08. 2014

3. Turnierpartie - Jakob immer mit Schwarz und IM René Stern - GM Jakob Meister 3 : 0.  Es ist wie verhext, Jakob bekommt einfach nicht den Zugriff auf seinen schwer zu spielenden Gegner. Noch am Vortag hat Jakob den Tegeler IM Ulf von Herman mit Weiß in 14 Zügen abgefertigt (7. Runde, sehenswert - weil kaum zu glauben).

 

Nun gut, morgen gehen drei Zehlendorfer an den ersten zehn Brettern in die finale 9. Runde.

Brett 4: GM J. Meister (6 P.) - P. Wiebe (6 P.)

Brett 8: R. Lagunow (6 P.) - S. Petersen (6 P., DEN)

Seiten