20. 05. 2014

Na gut, ich bin pensioniert, während die jungen Rechtsanwälte noch um ihre (Berliner) Existenz kämpfen.

Am Montag habe ich per Post 19 Partieformulare der 2. Runde des SKZ Open erhalten. Ab 13:00 Uhr gab ich die Partien in Fritz 13.0 ein. Dr. Schubert - Patrick Böttcher dauerte knapp 5 min. Beide konnten schreiben, nicht nur deutlich, sondern auch richtig. Aber - wie oft, große Verzweiflung, ist dies ein a oder ein e, ein L oder ein S, später stellte sich heraus, dass ich meistens falsch lag.

19. 05. 2014

Wie immer - Sieg und Niederlage liegen bei Piotr Brodowski eng beieinander. Zunächst schlägt er um ein Haar zwei Großmeister, auch wenn beide Partien Remis endeten, und dann verliert er gegen einen nomimell klar schwächeren Gegner.

 

Der riskante und spannende Spielstil macht es möglich - schade, aber es ist nur eine Frage der Zeit bis der spielstärkste polnische Spieler ohne IM-Titel diesen erringt.

 

Polnische Ekstraliga:

1.  GM Bartosz Socko (2621 Elo) - Piotr Brodowski (2442 Elo) = 1/2 : 1/2

17. 05. 2014

Während in Berlin sich die Welt um das SKZ Open dreht (grins - wenige meinen "BVB - Bayern" wäre noch wichtiger), spielt unser Mannschaftskollege in Gorzów Wielkopolki (ehem. Landsberg) die ersten drei Runden in der EKSTRALIGA 2014 (die polnische Bundesliga). 

Die 1. Runde verlor Piotrs Team (Warsaw Sharks) gegen die sehr starken Kattowicer mit 1,5 : 4,5. Piotr gelang dabei ein beachtenswertes Remis in einer sehenswerten Partie gegen GM Bartosz Socko (2.621 ELO).

16. 05. 2014

... mit weiteren 10 Spielern die Tabelle verlustpunktfrei an.

Auch in dieser Runde konnten sich die Favoriten weitgehend durchsetzen. Wie bereits in der 1. Runde spielte Thomas Wawrzinek - diesmal gegen Dr. Böhme - wieder eine unglaubliche Partie. Zunächst sah ich eine klare Gewinnstellung, später den deutlichen Verlust ... und die Partie endete Remis. Ich bin gespannt, ob ich wirklich richtig hingesehen habe - aber das wird erst der Partiedownload zeigen.

13. 05. 2014

Die Partien der 1. Runde stehen zum Download im pgn-Format bereit.

Besonders lohnenswert ist die bereits beschriebene Partie von T. Heerde gegen T. Wawrzinek. Selten liegen in einer Partie Höhen und Tiefen so dicht nebeneinander.

Am Donnerstag geht es um 19:00 Uhr in die 2. Runde. Auch hier wird es wieder zahlreiche interessante Partien geben, so dass es auch für die Zuschauer (FM K. Ribic hat sich schon angesagt) spannend wird.

Seiten