06. 05. 2015

Die Teilnehmerliste zum 1. Harald-Lieb-Gedenkturnier ist aktualisiert.

Wir haben einen Newsfeeds-Button eingefügt, sodass eine aktive Benachrichtigung auf das Smartphone möglich ist, wenn neue Artikel auf der Website zur Verfügung stehen.

 

Harald Lieb - Olafsson
30. 04. 2015

"Ehrensache, ich bin dabei," sagte FM Jürgen Brustkern, als ich anlässlich des Bundesligakampfes gegen die Schachfreunde 2 mit ihm sprach.

Das 15. SKZ-Open verliert seinen Namen, aber es hat den würdigsten Nachfolger gefunden, den es geben kann. Harald Lieb, mehr als sechzig Jahre Mitglied, vielfacher Berliner Meister, Nationaler Deutscher Meister, Nationalspieler, Spassky-Bezwinger, großzügiger Mäzen und Ehrenmitglied des SKZ ...

Die Entscheidung, unser beliebtes Wochenturnier umzubenennen, fiel nicht schwer.

28. 04. 2015

Na ja, "alle" ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber im Pokal gegen Rotation hat Raphael gezeigt, wie wertvoll er für den SK Zehlendorf ist.

Die Journalistin Anett Kirchner hat im Tagesspiegel-Blog einen Artikel verfasst, der nicht nur aus Sicht des SK Zehlendorf lesenswert ist.

Zum Artikel

26. 04. 2015

Das Pokal-Aus war nahe, sogar sehr nahe.

Rotation Pankow führte 2 : 1 und alle Zuschauer waren sich uneinig, ob Raphael in seinem Turmendspiel Chancen auf den Sieg hatte. Gut getimed, gerade am Vorabend hatte GM Jakob Meister mit Raphael noch Turmendspiele trainiert und dies zahlte sich aus.

Letztendlich souverän führte Raphael die Partie zum Sieg, was zu folgendem Endergebnis führte:

1. GM J. Meister - FM D. Boetzer      0,5 - 0,5

2. FM K. Ribic - FM B. Dauth             0,5 - 0,5

3. R. Lagunow - N. Daum                   1  -   0

SK Zehlendorf, Pokalsieg 2013
24. 04. 2015

Nicht jeder wird sofort wissen, um was es geht: Berliner Pokal-Mannschafts-Meisterschaft.

2013 hatten wir zum ersten Mal diesen rennomierten Pokal gewonnen.

2014 (keine Teilnahme vom SKZ) gewann Rotation Pankow. Rotation hat es sogar in diesem Jahr geschafft, auf Bundesebene im Pokal unter die letzten Vier vorzustoßen. Die Endrunde wird in Magdeburg ausgetragen, wo neben der Heimmannschaft auch Kreuzberg, Rotation und Baden Baden um den DSB-Pokal kämpfen.

Seiten